naturklug:   6.5.2021 02:50    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » style.at » Aktuelles » naturklug  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Demenz durch Einsamkeit
Tumore mit KI erkannt
Gutes und schlechtes Cholesterin
Placebo ohne Täuschung
Gebrechlichkeit und Mortalität
Alzheimer und Übergewicht
Infektion im Pflaster erkennen
DNA-Test gegen weitere Erkrankungen
Ewiges Leben?
Medikamente in die Lunge
mehr...








Jugendstudie 2021


Aktuelle Highlights

Histo Cup 2021


 
Aktuelles im Bezirk
Leben  14.01.2021

Ewiges Leben?

Forscher am Weizmann Institute of Science haben ein neues Medikament getestet, das dazu beiträgt, alternde Zellen in Mäusen schneller als es die Natur vorsieht abzubauen.

Die leitenden Wissenschaftler Valery Krizhanovsky und Yossi Ovadya haben zunächst entdeckt, dass das Immunsystem in eine wichtige Aktivität eingebunden ist: In die Entfernung von alternden Zellen, die den Körper belasten, wenn sie nicht schnell genug abgebaut werden. Diese Zellen sind noch nicht abgestorben, haben aber einen großen Teil ihrer Funktionsfähigkeit eingebüßt. Sie können Krankheiten auslösen, etwa Entzündungen.

Die Experten arbeiteten mit Mäusen, denen ein für die Entfernung alternder Zellen wichtiges Gen fehlte. Als die Tiere zwei Jahre alt waren, zeigte sich, dass sich in deren Körper mehr alternde Zellen befanden als in denen einer Vergleichsgruppe mit intakten Genen. Die Mäuse mit dem fehlenden Gen litten an chronischen Entzündungen. Außerdem waren zahlreiche Funktionen ihrer Körper stark eingeschränkt. Sie sahen älter aus und starben früher.

Als nächstes verabreichten die Forscher den gealterten Versuchstieren Medikamente, die Proteine blockierten, die das Überleben von alternden Zellen hinauszögern. Die Wirkung war frappierend. Bluttests zeigten einen deutlichen Rückgang an Entzündungen. Außerdem nahm die Aktivität der Mäuse zu und das Körpergewebe ähnelte stärker dem von gleich alten Mäusen mit intakten Genen. Krizhanovsky und Ovadya zählten schließlich die im Körper der Tiere verbliebenen alternden Zellen und stellten eine deutliche Abnahme fest. Die Folge war eine höhere Lebenserwartung.

Ob sich die Forschungsergebnisse auch auf Menschen übertragen lassen, ist noch offen. Die israelischen Wissenschaftler suchen jetzt Möglichkeiten, auch bei Menschen die Abstoßung von alternden Zellen zu beschleunigen. Möglicherweise lässt sich das Immunsystem so verändern, dass es diese Aufgabe verstärkt übernimmt. Ziel ist die Entwicklung einer Anti-Aging-Therapie. Die mythische Vorstellung eines Jungbrunnens, aus dem man trinkt, um ewiges Leben zu genießen, wäre dann zumindest teilweise realistisch.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Forschung #Leben #Zellen #Gesundheit



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Heilung bei Lähmung
Forscher der Ruhr-Universität Bochum (RUB) haben rückenmarksgeschädigte und damit gelähmte Mäuse wieder ...

Gesunder Rückblick
Kein Jahr wurde in den vergangenen Jahrzehnten so von einem Thema dominiert wie der Corona-Pandemie....

Indirekte Corona-Folgen
Corona führt laut der Australian National University auch bei Menschen zu einer schweren psychischen Bel...

Metabolische Menopause
Die Perimenopause macht Frauen anfälliger für eine Reihe von Gesundheitsproblemen....

Zähne und Herz
Regelmäßiges Zähneputzen steht laut einer Studie der Ewha Womans University mit einem geringeren Risiko e...

Alzheimer und Fett
Eine fettreiche Ernährung kann bei werdenden Müttern zwar Gesundheitsrisiken mit sich bringen. Aber auch...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Leben | Archiv

 
 

 


Genesis SUV


Technik für Konferenzen


Jaguar Continuation


Mercedes EQA 2021


VW Golf R 8


Hyundai Tucson neu

Aktuell aus den Magazinen:
 Registrierungspflicht ab 19. Mai Freizeit und Events erfordern wieder Kontaktdaten
 Guns n'Roses 2022 Tour bringt Konzert in Wien
 Wie funktionieren NFT? Kunst stellt die Frage nach Zertifikaten
 3,6 Mio. Euro für 6 Richtige Lotto 6 aus 45 liefert wieder Jackpot-Reihe
 2,5 Mio. Euro im Jackpot Doppeljackpot noch vor dem Lockdown

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple