naturklug:   6.5.2021 02:05    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » style.at  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.

 

jetzt:neu

Demenz durch Einsamkeit
Menschen zwischen 45 und 64 Jahren, die dauerhaft einsam sind, haben ein erhöhtes Risiko für Altersdemenz oder Alzheimer.
Tumore mit KI erkannt
Krebs- und gesunde Zellen sind oft schwer zu unterscheiden. Forscher der National University of Singapore haben die für die eindeutige Identifizierung nötige Säuregehaltsbestimmung nun mithilfe einer auf KI basierenden Software automatisiert.
Gutes und schlechtes Cholesterin
Arteriosklerose lässt sich medikamentös verhindern, wie Forscher der University of Alberta und des Center Hospitalier Universitaire (CHU) Sainte-Justine der Université de Montréal sagen.
Placebo ohne Täuschung
Scheinmedikamente, sogenannte Placebos, funktionieren auch ohne Täuschung des zu behandelnden Patienten.
Gebrechlichkeit und Mortalität
Sehr gebrechliche COVID-19-Patienten sterben drei Mal so wahrscheinlich, wie eine Studie unter Leitung der University of Birmingham zeigt.
Alzheimer und Übergewicht
Übergewicht ist laut einer Studie der University of Sheffield eine zusätzliche Belastung für die Gehirngesundheit und kann eine Alzheimer-Erkrankung verschlimmern.
Infektion im Pflaster erkennen
Forscher der University of Rhode Island haben ein Smart-Pflaster entwickelt, das Wundinfektionen erkennt. Möglich machen das in Mikrofasern eingebettete Kohlenstoff-Nanoröhren (CNTs), die als Sensor dienen.
DNA-Test gegen weitere Erkrankungen
Forscher der University of Cambridge haben einen DNA-Test entwickelt, der bei COVID-19-Patienten sekundäre Infektionen identifiziert.
Ewiges Leben?
Forscher am Weizmann Institute of Science haben ein neues Medikament getestet, das dazu beiträgt, alternde Zellen in Mäusen schneller als es die Natur vorsieht abzubauen.
Medikamente in die Lunge
Forscher der Washington State University haben die Membranen menschlicher weißer Blutkörperchen zum Transport zweier Medikamente in infiziertes Lungengewebe von Mäusen genutzt.
Daten gegen Tumore
Das Finden von Medikamenten, die Krebszellen abtöten und normales Gewebe nicht schädigen, gilt als der Heilige Gral der Krebsforschung.
Allergien und Corona
Allergiker und Asthmatiker haben im Fall von COVID-19 kein erhöhtes Risiko für einen schwereren Krankheitsverlauf.
Ameisensäure desinfiziert
Ameisen desinfizieren sich und ihren Magen mithilfe ihrer eigenen Säure.
Alzheimer durch Komatrinken
Exzessiver Alkoholkonsum kann die Wahrscheinlichkeit erhöhen, an Alzheimer zu erkranken und beeinflusst die Schwere des verlaufes negativ.
Proteine aus Raps
Raps könnte Soja den Rang als beste pflanzliche Proteinquelle für den Menschen ablaufen.
Alzheimer bei Frauen
Frauen haben ein deutlich höheres Risiko, an Alzheimer zu erkranken als Männer.
Broccoli für Aorta
Broccoli, Rosenkohl und Kraut bringen laut einer Studie der Edith Cowan University und der University of Western Australia die größten Vorteile beim Verhindern einer fortgeschrittenen Blutgefäßerkrankung.
Cashews für Nerven
Bei Laborexperimenten des Vanderbilt University Medical Center hat eine Chemikalie, die in der Schale von Cashews enthalten ist, die Reparatur des Myelins gefördert.
Indikator für Corona-Risiko
Forscher der Universität Frankfurt am Main haben zusammen mit britischen Kollegen aus Kent aus mehr als 200 möglichen Kandidaten zur Früherkennung von COVID-19 das Glykoprotein Transferrin identifiziert.
Covid19: Fett macht kranker
Das Risiko einer schwereren Erkrankung und des Todes ist mit COVID-19 bei fettleibigen Personen erhöht.
Kinderschlaf kiffender Eltern
Wenn Frauen während einer Schwangerschaft Marihuana konsumieren, haben ihre Kinder später eher klinische Schlafprobleme.
Alzheimer über Augen erkennen
Die ersten Anzeichen von Alzheimer lassen sich in der Netzhaut des menschlichen Auges erkennen.
KI verbessert Diagnose bei Tumoren
Maschinelles Lernens kann eine verbreitete Art von Gehirntumor mit einer Genauigkeit von fast 98 Prozent klassifizieren.


ganzheitlich:nachhaltig

Dieses Magazin und dieser Guide sind ganz auf die Zukunft ausgerichtet. Unsere Themen bewegen sich im Bereich der nachhaltigen Lebensweise, der natürlichen Ernährung und der komplementären Medizin. Dabei sind wir aber weder betont alternativ oder gezwungen ökologisch, sondern einfach natürlich lifestylig - also mit Spaß naturverbunden und etwas weiter blickend. Das wäre zumindest die Eigendefinition, der Sie gerne noch eigene Attribute ergänzen können, schließlich sind wir alle verschieden. Hier wird Toleranz und Akzeptanz groß geschrieben!

Über naturklug.at

Ein übersichtlicher Guide zu Anbietern und Themen, die Links zu mehr Informationen und Aktuelles aus den Bereichen Ernährung, Lebensweise und Medizin sind Inhalt dieses Magazins. Unser Verlag bringt weitere oft verlinkte Magazine heraus. So finden Sie ergänzende Informationen in unserem Freizeitmagazin Style.at bzw. im Special für Familien.

 

 

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple