naturklug:   6.5.2021 02:54    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » style.at » Aktuelles » naturklug  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Demenz durch Einsamkeit
Tumore mit KI erkannt
Gutes und schlechtes Cholesterin
Placebo ohne Täuschung
Gebrechlichkeit und Mortalität
Alzheimer und Übergewicht
Infektion im Pflaster erkennen
DNA-Test gegen weitere Erkrankungen
Ewiges Leben?
Medikamente in die Lunge
mehr...








Jugendstudie 2021


Aktuelle Highlights

Histo Cup 2021


 
Aktuelles im Bezirk
Aktuell  25.06.2020

Alzheimer über Augen erkennen

Die ersten Anzeichen von Alzheimer lassen sich in der Netzhaut des menschlichen Auges erkennen.

Damit öffnen sich neue Behandlungswege der Diagnose ohne invasive Eingriffe, wie Forscher des Istituto di Biochimica e Biologia Cellulare und des Telethon Institute of Genetics and Medicine meinen.

'Anhand von Messungen mit dem Elektroretinogramm haben wir festgestellt, dass Ansammlungen von Alpha-Synuclein die Dopamin erzeugenden Gehirnzellen abtöten', erklärt Projektleiterin Elena Marrocco. Dies führe zur Reduzierung der Sehschärfe und der Lichtanpassungsfähigkeit des Auges.

'Unsere Untersuchungen an Tiermodellen haben gezeigt, dass Alzheimer-Patienten eine erhöhte Konzentration von Alpha-Synucleinen in der Retina aufweisen', bestätigt Kollegin Alessia Indrieri. Dabei würden dopaminerge Zellen in großer Menge abgetötet, was zur erheblichen Einschränkung der Seh- und Bewegungsfähigkeit führe.

Neurogenerative Störungen ließen sich bislang nur durch die Entnahme von Zerebrospinalflüssigkeit diagnostizieren. Die Studie liefert den Experten nach neue Ansätze zur Früherkennung von Alzheimer, da die Retina leicht zugänglich ist und sich die elektrische Aktivität des Auges mittels Elektroretinogramm überwachen lässt. Details wurden in 'Scientific Reports' veröffentlicht.

Lebensstil und Chancen auf Erkrankung

Wer gesund lebt, ist weniger anfällig für Alzheimer. Das ist das Ergebnis einer Studie des National Institute on Aging (NIA), das die Daten von 3000 Probanden ausgewertet hat. Diejenigen, die vier oder alle fünf Gesundheitskriterien erfüllten, waren um 60 Prozent weniger gefährdet als jene, die unter dieser Marke blieben.

Laut den Wissenschaftlern sind fünf Kriterien wichtig, um sich dank guter Lebensführung vor Alzheimer zu schützen - geistig Anspruchvolles, 150 Minuten pro Woche moderate oder intensive körperliche Aktivität, nicht rauchen, nur leichter bis moderater Alkoholkonsum, Ernährung nach mediterranem Vorbild, das heißt frisches Obst und Gemüse, pflanzliche Fette und Fisch.

'Die Studie liefert weitere Belege dafür, dass eine Kombination von veränderbaren Verhaltensweisen das Alzheimer-Risiko mindern kann', so NIA-Direktor Richard J. Hodes. Die NIA-Forscher haben zwei Langzeitstudien analysiert: das 'Chicago Health and Aging Project' der Boston University und das 'Memory and Aging Project' der Rush University. Aus diesen Pools wurden die Daten von rund 3.000 Probanden ausgewählt, zu denen es Gesundheitskriterien gab.

Klodian Dhana, Assistenzprofessor an der Rush University und Erstautor der Studie, hat gemeinsam mit seinem Team die Einhaltung der Gesundheitskriterien und die Häufigkeit von Alzheimererkrankungen verglichen. Das Fazit: Wer bereits zwei bis drei Gesundheitsfaktoren befolgt, hat ein um 37 Prozent geringeres Risiko, an Alzheimer zu erkranken.

'Die Studie trägt dazu bei, sich ein Bild vom Zusammenspiel der Gesundheitsfaktoren und deren Einfluss auf Alzheimer-Erkrankungen zu machen', erklärt Dallas Anderson, Programmdirektor in der Abteilung für Neurowissenschaften an der NIA. Die Kombination verschiedener Gesundheitsfaktoren führe offensichtlich zu einer Risikominimierung.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Studie #Gesundheit #Alzheimer



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Alzheimer und Übergewicht
Übergewicht ist laut einer Studie der University of Sheffield eine zusätzliche Belastung für die Gehirng...

Alzheimer bei Frauen
Frauen haben ein deutlich höheres Risiko, an Alzheimer zu erkranken als Männer....

Gehirn versus Star
Personen mit Grünem Star im Frühstadium sehen laut einer Studie der University of Bradford den Kontrast ...

Gehirn am Mittelmeer
Das Einhalten der Mittelmeer-Diät geht mit einer verbesserten kognitiven Funktion einher. Das hat eine ne...

Antibiotika gegen Demenz
Aminoglykoside, ein Antibiotikum, ist ein Kandidat im Kampf gegen die Demenz-Art der Pickschen Krankheit....

Alzheimer und Fett
Eine fettreiche Ernährung kann bei werdenden Müttern zwar Gesundheitsrisiken mit sich bringen. Aber auch...

Games und Sport gegen Alzheimer
Ältere mit leichten kognitiven Beeinträchtigungen, die oft einer Alzheimer-Erkrankung vorangehen, zeigen ...

Neue Tests auf Alzheimer
Richtungsweisende Darstellungen des Gehirns, die Ansammlungen von zerstörenden Proteinen in Zusammenhang ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


Genesis SUV


Technik für Konferenzen


Jaguar Continuation


Mercedes EQA 2021


VW Golf R 8


Hyundai Tucson neu

Aktuell aus den Magazinen:
 Registrierungspflicht ab 19. Mai Freizeit und Events erfordern wieder Kontaktdaten
 Guns n'Roses 2022 Tour bringt Konzert in Wien
 Wie funktionieren NFT? Kunst stellt die Frage nach Zertifikaten
 3,6 Mio. Euro für 6 Richtige Lotto 6 aus 45 liefert wieder Jackpot-Reihe
 2,5 Mio. Euro im Jackpot Doppeljackpot noch vor dem Lockdown

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple