naturklug:   26.6.2022 23:17    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » style.at » Aktuelles » naturklug  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Träume und Parkinson
Gegen grauen Star
Alzheimer früher erkennen
Schnell gehen und länger leben
Ventilatoren machen krank
Semantik gegen DepressionWegweiser...
Bewegung gegen Long Covid Depression
Smartphone macht gesund?Wegweiser...
Vitamin D2 wirkungslos?
Selen für das Gedächtnis
mehr...








Elektro-Maserati


Aktuelle Highlights

Training mit Pferd


 
Aktuelles im Bezirk
Aktuell  29.09.2021

Herz und Diabetes

Herzgesunde Erwachsene mittleren Alters erkranken weniger wahrscheinlich an Typ-2-Diabetes, zeigt eine Studie des Erasmus University Medical Centre.

Demnach hat die positive Herz-Kreislauf-Gesundheit keinen Bezug zur genetischen Wahrscheinlichkeit, an Typ-2-Diabetes zu erkranken. Die positive Herz-Kreislauf-Gesundheit wurde mittels eines gesunden Körpergewichts und Blutdrucks, guter Cholesterinwerte, Nichtrauchen, ausgewogener Ernährung und körperlicher Aktivität definiert.

Laut Schätzungen leiden weltweit 463 Mio. Menschen an Diabetes. Mit 650 Mrd. Euro entfallen zehn Prozent der globalen Gesundheitsausgaben auf diese Krankheit. Studienautorin Fariba Ahmadizar nach trägt die Genetik zur Wahrscheinlichkeit, an Typ-2-Diabetes zu erkranken, bei. Eine gesunde Lebensweise und vor allem ein gesundes Körpergewicht können jedoch helfen, das Lebenszeitrisiko einer Erkrankung zu verringern. Die Studie umfasst 5.993 Teilnehmer der bevölkerungsbasierten Rotterdam Study. Zur Basline litt keine der Personen an Diabetes. Das Durchschnittsalter lag bei 69 Jahren und 58 Prozent der Teilnehmer waren Frauen.

Die Teilnehmer erhielten für die Herz-Kreislauf-Gesundheit Punkte von null bis zwölf entsprechend BMI, Blutdruck, Cholesterinwerten, Raucherstatus, Ernährung und körperlicher Aktivität zur Baseline. Höhere Werte entsprachen besserer Gesundheit. Die Teilnehmer wurden dann entsprechend ihrer Punktezahlen in drei Gruppen aufgeteilt: schlecht (null bis funf), mittel (sechs bis sieben) und optimal (acht bis zwölf). Für die Beurteilung der genetischen Veranlagung für Typ-2-Diabetes nutzten die Forscher 403 mit der Krankheit in Zusammenhang stehende unabhängige genetische Varianten.

869 Personen erkrankten während der 69.208 Personenjahre der Weiterbegleitung an Typ-2-Diabetes. Die Forscher schätzten und verglichen das Lebenszeitrisiko für Typ-2-Diabetes innerhalb der Herz-Kreislauf-Gesundheit und genetischer Risikokategorien. Bei der Herz-Kreislauf-Gesundheit alleine fanden sie heraus, dass das restliche Lebenszeitrisiko von Typ-2-Diabetes bei jenen geringer war, die über eine bessere Herzgesundheit verfügten. Zum Beispiel im Alter von 55 Jahren verfügten Teilnehmer mit optimaler Herz-Kreislauf-Gesundheit über ein Risiko von 22,6 Prozent, je an Typ-2-Diabetes zu erkranken. Bei Personen mit mittleren Werten lag das Risiko bei 28,3 Prozent und bei schlechten Werten bei 32,6 Prozent.

Wurde auch das genetische Risiko berücksichtigt, war das Lebenszeitrisiko bei jenen mit einer besseren Herz-Kreislauf-Gesundheit noch immer geringer. Mit 55 Jahren zum Beispiel lag das verbleibende Lebenszeitrisiko in der Gruppe mit hohem genetischem Risiko bei Personen mit einer optimalen Herz-Kreislauf-Gesundheit bei 23,5 Prozent. In der Gruppe mit mittleren oder schlechten Werten ergaben sich Werte von 33,7 und 38,7 Prozent. Die im 'European Journal of Preventive Cardiology' publizierten Ergebnisse gelten für Frauen und Männer.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Forschung #Diabetes #Herz #Gesundheit



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Gehirn altert mit Blutdruck
Hoher Blutdruck macht krank und lässt das Gehirn schneller altern - und das früher und ab einem niedriger...

Depressive Mütter als Risiko
Kinder, deren Mütter während und nach der Schwangerschaft depressiv waren, weisen im Alter von 24 Jahren ...

Stress, Schwangerschaft und Corona
COVID-19 hat in den USA neue Probleme für Schwangere geschaffen. Diese Gruppe war bereits vor der Pandemi...

Alzheimer und Übergewicht
Übergewicht ist laut einer Studie der University of Sheffield eine zusätzliche Belastung für die Gehirng...

Fett und Stoffwechsel
Überschüssiges weißes Fettgewebe verursacht Fettleibigkeit, die Diabetes und andere Stoffwechselleiden be...

Bauchumfang statt Gewicht messen
Wenn es um die Gesundheit geht, wird oft auch der BMI oder das Gewicht auf der Waage als Maßstab genommen...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


Flying Spur S


Everything Verlosung


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio


Dr. Google gefährlich


Citroen C5 Facelifting

Aktuell aus den Magazinen:
 Fünffachjackpot in Österreich Über 5 Mio. Euro im Topf für richtigen Sechser
 4fach Jackpot in Österreich 4,2 Mio. für richtigen Sechser am Mittwoch
 Netzneutralität Europa gegen Tech-Konzerne
 Daten sind käuflich Studenten ohne Privatsphäre
 Sanktionen für Yandex Russisches 'Google' schwer getroffen

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple