naturklug:   6.7.2022 06:15    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » style.at » Aktuelles » naturklug  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Träume und Parkinson
Gegen grauen Star
Alzheimer früher erkennen
Schnell gehen und länger leben
Ventilatoren machen krank
Semantik gegen DepressionWegweiser...
Bewegung gegen Long Covid Depression
Smartphone macht gesund?Wegweiser...
Vitamin D2 wirkungslos?
Selen für das Gedächtnis
mehr...









Aktuelle Highlights

Pferde-Shop


 
Aktuelles im Bezirk
Aktuell  01.06.2022

Gegen grauen Star

Eine neue medikamentöse Behandlung vom Grauen Star hat in Laboruntersuchungen sehr positive Ergebnisse erzielt. Die Tests hat ein internationales Forscher-Team unter der Leitung der Anglia Ruskin University durchgeführt.

Nun besteht Hoffnung, dass bei der Krankheit, die sich derzeit nur mittels OP behandeln lässt, bald auch Medikamente zum Einsatz kommen können. Beim Grauen Star handelt es sich um eine Trübung der Linse, die sich im Laufe der Zeit entwickelt und die Sehkraft beeinträchtigt. Die Krankheit wird durch eine Desorganisation der Proteine in der Linse hervorgerufen, die zu Proteinklumpen führt, die das Licht streuen und so die Übertragung auf die Netzhaut drastisch verringern. Der Graue Star führt weltweit bei Millionen Menschen zum Verlust der Sehkraft bis hin zur Erblindung.

Die Forscher haben optische Tests an einer Oxysterol-Verbindung durchgeführt, die als Medikament gegen den Grauen Star vorgeschlagen worden war. Im Labor hat die Behandlung mit der Oxysterol-Verbindung VP1-001 zur Verbesserung des Brechungsindexprofils bei 61 Prozent der Linsen geführt. Dieses Profil gilt als wesentlicher optischer Parameter, der nötig ist, um eine hohe Fokussierleistung aufrechtzuerhalten. Das bedeutet, dass die Proteinorganisation der Linse wieder hergestellt wird und sie dadurch wieder besser scharfstellen kann. Zusätzlich konnte eine Verringerung der Trübung in 46 Prozent der Fälle erzielt werden.

Laut der leitenden Wissenschaftlerin Barbara Pierscionek handelt es sich bei dieser Studie um die erste, die weltweit in diesem Bereich durchgeführt wurde. 'Diese Studie hat die positive Wirkung einer Verbindung nachgewiesen, die als Medikament gegen den Grauen Star im Gespräch war, aber noch nie zuvor direkt an der Linse getestet wurde.' Es konnten Unterschiede und Verbesserungen bei der Optik von Augen mit der gleichen Art von Star erzielt werden.

Diese Verbesserungen tragen laut der Forscherin aber nicht bei allen Arten von Star auf. Es dürfte daher notwendig sein, dass bei der Entwicklung von Medikamenten Unterscheidungen zwischen den einzelnen Formen der Erkrankung gemacht werden. Die Forschungsergebnisse wurden in 'Investigative Ophthalmology & Visual Science' veröffentlicht.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Medizin #Gesundheit #Augen



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Ältere ignorieren Gesundheits-Apps
Smartphones können in Verbindung mit Gesundheits-Apps vor allem älteren Menschen helfen, Krankheiten zu v...

Sport gegen trockene Augen
Ein Forscher-Team unter der Leitung der University of Waterloo hat nach aerobem Training eine signifikant...

Gehirn versus Star
Personen mit Grünem Star im Frühstadium sehen laut einer Studie der University of Bradford den Kontrast ...

Amazon: Neuer Kindle
Der eReader von Amazon bekommt eine neue Ausgabe, die kleiner und leistungsfähiger ist, beiseite gestellt...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


Flying Spur S


Everything Verlosung


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio


Dr. Google gefährlich


Citroen C5 Facelifting

Aktuell aus den Magazinen:
 Krypto und NFT Regulierung kommt in Europa
 Europa ohne Verbrenner Umweltminister wollen 2035 elektrisch fahren
 Fünffachjackpot in Österreich Über 5 Mio. Euro im Topf für richtigen Sechser
 4fach Jackpot in Österreich 4,2 Mio. für richtigen Sechser am Mittwoch
 Netzneutralität Europa gegen Tech-Konzerne

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple